logo

Yoga für den Rücken


Dieser Kurs verfügt über freie Plätze.

Kursnummer: 02Mu19Y
Termin: 02.02. - 03.02.2019
Gebühr: 195 € (165 € für Mitglieder)
Veranstaltungsort: München
Kurs jetzt buchen

Ablauf

•    Die Einladung inklusive Zeitplan und weiteren Informationen erhalten Sie ca. drei Wochen vor Kursbeginn per Post.
•    Der Kurs umfasst 15 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten.

Unser Kurs

Im Zentrum des körperbetonten (Hatha-)Yoga stehen seit jeher die natürliche Auf- und Ausrichtung der Wirbelsäule. Neben bestimmten Übungen (vor allem Vor- und Rückbeugen sowie Drehhaltungen) hat sich die Verbindung von Bewegung und Atmung dabei besonders bewährt. Idealerweise unterstützen sich Bewegung und Atmung gegenseitig. Dann profitiert das gesamte System.
Im Kurs erfahren Sie, welche Übungen bei therapeutischer Indikation von Rückenbeschwerden besonders geeignet sind, und lernen, diese mit richtiger Atemführung anzuleiten. Sie werden auch mit Yogatechniken zur Entspannung und mit yogischen Prinzipien für den achtsamen Umgang mit dem Rücken vertraut gemacht.

Nach Absolvieren der Fortbildung sind Sie in der Lage, aus diesen Elementen rückenspezifische Yogakurse zu gestalten und diese anzuleiten.

So profitiert der Rücken

Ob zur Prävention oder bei Rückenschmerzen – Yoga nützt auf vielfältige Art und Weise: Die atemgeführten Bewegungen fördern die Beweglichkeit der Wirbelsäule und stärken zugleich die Rückenmuskulatur. Beides wirkt Verspannungen und muskulären Dysbalancen entgegen, die häufig Ursachen von Rückenbeschwerden sind.
Insbesondere Menschen mit typischer Schreibtischhaltung, die oft mit verkürzten Muskeln, nach vorne fallenden Schultern, einem Rundrücken oder Hohlkreuz einhergeht, profitieren von der Dehnung und Kräftigung des gesamten Rumpfes.
Eine vorbeugende Yogapraxis trägt außerdem zu einer verbesserten emotionalen und geistigen Ausgeglichenheit bei und fördert insgesamt die Resilienz.

Kursinhalte

•    Funktionelle Anatomie
•    Grundlagen in Körperstatik
•    Erkrankungen im Bereich der Wirbelsäule und Konsequenzen für Yoga
•    Praktische Umsetzung von Asanas speziell für den Rücken
•    Einsatz verschiedener Hilfsmittel
•    Entspannungstechniken
•    Allgemeine Unterrichtsdidaktik bei Rückenproblemen (Kommunikation)
•    Aufbau einer Rückenyogastunde

Zielgruppe

Fachleute im Sport- und Bewegungsbereich.
Geeignet auch für Teilnehmer ohne Yoga-Kenntnisse.

Prüfung

Es findet keine Prüfung statt.

Verlängerung Ihrer Rückenschullehrer-Lizenz (KddR)

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie auch zur Verlängerung der Lizenz Rückenschullehrer (KddR) verwenden können.