logo

Pilates in der Rückenschule


Dieser Kurs verfügt über freie Plätze.

Kursnummer: 05St19P
Termin: 08.05. - 09.05.2019
Gebühr: 195 € (165 € für Mitglieder)
Veranstaltungsort: Stuttgart
Kurs jetzt buchen

Ablauf

•    Die Einladung inklusive Zeitplan und weiteren Informationen erhalten Sie ca. drei Wochen vor Kursbeginn per Post.
•    Der Kurs umfasst 15 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten.

Unser Kurs

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie Patienten mit chronischen Wirbelsäulenbeschwerden optimal methodisch und didaktisch mit Pilates betreuen können. Dabei arbeiten wir mit dem so genannten „Power House" (die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule) und dessen positiver Wirkungen auf den Rücken.
Ziel ist die Thematik des ganzheitlichen Körpertrainings mit Pilates, durch das vor allem die tief liegenden kleinen, aber meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, so zu vermitteln, dass Ihre Patienten/Kunden mit ihrem speziellen pathologischen Beschwerdebild „rund um den Rücken" besser versorgt werden können.

Nach Absolvieren dieser Fortbildung sind Sie in der Lage, Kurse in Pilates (mit dem Schwerpunkt Rückenschule) durchzuführen sowie eine Gruppe anzuleiten.

So profitiert der Rücken

Pilates ist ein weltweit bekanntes systematisches Ganzkörpertraining zur Verbesserung von Kondition und Bewegungskoordination sowie der Kräftigung der Muskulatur, die gezielt aktiviert, entspannt oder gedehnt wird. Dabei wird die Atmung mit den Bewegungen koordiniert. Die Mehrzahl der Pilates-Übungen wird als Bodenübung auf Matten ausgeführt. Zur Unterstützung dieser Bodenübungen verwenden Pilates-Experten eine Anzahl von Großgeräten und Kleingeräten.
Grundlage aller Übungen ist das Trainieren des so genannten „Powerhouses“ (die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule). Durch speziell für die Prävention und Linderung von Rückenleiden ausgelegten Pilates-Übungen wird die Rückenmuskulatur gestärkt und die Wirbelsäule stabilisiert. Dadurch werden Bewegungs- und Haltungsgewohnheiten positiv beeinflusst.
Alle Bewegungen werden langsam, sanft, aufmerksam und fließend ausgeführt, wodurch die Muskeln und die Gelenke geschont werden.

Kursinhalte

•    Pilatesübungen, Variationsmöglichkeiten bei pathologischen Wirbelsäulenveränderungen
Einsatz des Beckenbodens
Pilatesprogramme für verschiedene Haltungstypen
Pilatesübungen mit kleinen Geräten
Fehleranalyse und Korrektur
Ausbau didaktischer Fähigkeiten

Zielgruppe

Fachleute im Sport- und Bewegungsbereich.
Geeignet auch für Teilnehmer ohne Pilateskenntnisse.

Prüfung

Es findet keine Prüfung statt.

Verlängerung Ihrer Rückenschullehrer-Lizenz (KddR)

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie auch zur Verlängerung der Lizenz Rückenschullehrer (KddR) verwenden können.