logo

Rückentraining (ZPP-zertifiziert)


Dieser Kurs verfügt über freie Plätze.

Kursnummer: 06Mu19RT
Termin: 28.06. - 29.06.2019
Gebühr: 195 € (165 € für Mitglieder)
Veranstaltungsort: München
Kurs jetzt buchen

Ablauf

•    Die Einladung inklusive Zeitplan und weiteren Informationen erhalten Sie ca. drei Wochen vor Kursbeginn per Post.
•    Der Kurs umfasst 15 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten.

Unser Kurs

Der Kurs Rückentraining vermittelt über die Grundausbildung zum Rückenschullehrer hinausgehende Kenntnisse zur Förderung der Bewegung des Stütz- und Bewegungsapparates. Die Teilnehmer erhalten neue Praxisanregungen für die Gestaltung von präventiven und therapeutischen Rückenkursen.
Konkret lernen die Teilnehmer die grundlegenden Ausgangsstellungen für die funktionellen Übungen und den richtigen Umgang mit den Kleingeräten. Nach dem Aufwärmen zu Beginn der Stunde werden die verschiedenen Muskelpartien durch Übungen ohne und mit Handgerät intensiv gekräftigt. Priorität hat das Training der Kraftausdauer und der Hypertrophie (Muskelzuwachs) sowie die Schulung der Tiefensensibilität (Propriozeption). Die anschließenden Mobilisations-, Dehn- und Entspannungsprogramme sorgen für eine Verbesserung der Beweglichkeit (Mobilität) und des Stoffwechsels sowie für eine wohltuende Regeneration nach dem Training.

Nach Absolvieren dieser Fortbildung, die nach § 20 Abs. 1 SGB V anerkannt und bei der ZPP durch uns zertifiziert ist, sind Sie in der Lage, Kurse im Rückentraining zu konzipieren und durchzuführen sowie eine Gruppe anzuleiten.
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung mit der sogenannten „Einweisung in das Konzept“.

So profitiert der Rücken

Ein starker Rücken ist auf Dauer der beste Schutz zur Vorbeugung von Rückenbeschwerden. Deshalb sollte die Beweglichkeit des Stütz- und Bewegungsapparats durch entsprechende Übungen gefördert werden.

Kursinhalte

•    Einweisung in das Konzept „Rückentraining“
•    Trainingssteuerung, Trainingsaufbau
•    Anatomie und Physiologie in Verbindung mit einer Vielzahl von fortgeschrittenen Übungen und Übungsvariationen
•    Funktionelles Kraft- und Kraftausdauertraining (Ansteuerung lokaler Stabilisatoren, Einsatz globaler Mobilisatoren)
•    Unterrichten verschiedener Leistungslevel mit und ohne Zusatzgeräte
(Schwerpunkt Theraband, Kurzhantel, Gewichtsmanschetten, Fitball, instabile Unterlagen), Übungsprogression
•    Gestaltung von Kursen/Stundenaufbau
•    Motivation, Kommunikation
•    Freudbetonte Trainingskonzeption unter propriozeptiven und vestibulären Aspekten
•    Möglichkeiten zur Entspannung und Regeneration
•    Umgang mit Schmerz während des Trainings und im Alltag

Zielgruppe

Fachleute im Sport- und Bewegungsbereich.
Geeignet auch für Teilnehmer ohne Kenntnisse im Bereich Rückentraining.

Prüfung

Es findet keine Prüfung statt.

Verlängerung Ihrer Rückenschullehrer-Lizenz (KddR)

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie auch zur Verlängerung der Lizenz Rückenschullehrer (KddR) verwenden können.

Anerkennung und ZPP

Diese Fortbildung ist nach § 20 Abs. 1 SGB V anerkannt.
Die Teilnahmebestätigung enthält den Hinweis auf die „Einweisung in das Konzept ‚Rückentraining‘“. Dies ist Voraussetzung zur vereinfachten Anmeldung eines Präventionskurses bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP).