logo

Kursleiter/in Progressive Muskelentspannung (ZPP-zertifiziert)


Dieser Kurs verfügt über freie Plätze.

Kursnummer: 02Dr19PM
Termin: 02.02. - 04.02.2019
Gebühr: 390 € (340 € für Mitglieder)
Veranstaltungsort: Dresden
Kurs jetzt buchen

Ablauf

•    Die Einladung inklusive Zeitplan und weiteren Informationen erhalten Sie ca. drei Wochen vor Kursbeginn per Post.
•    Der Kurs umfasst 32 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten.

Unser Kurs

Mit der von Edmund Jacobson entwickelten Methode „Progressive Relaxation“ erlernen Sie eines der heute am häufigsten in Prävention und Therapie eingesetzten Entspannungsverfahren.
Die Methode spricht den psychischen wie physischen Bereich an, bietet vielfältige aufgaben- und symptomorientierte Variationsmöglichkeiten, kann in Gruppenarbeit und Einzelbehandlung eingesetzt werden und ist relativ leicht erlernbar.
Fortbildungsinhalte sind das methodisch-didaktische Grundlagenwissen dieses Entspannungsverfahrens sowie Kurzübungen für den Alltag. Sie erlernen die Fortgeschrittenenstufe der Progressiven Relaxation (Vergegenwärtigen) und die Methodik der Vermittlung. Ergänzend wird auf vertiefende, kombinationsfähige Übungen zur Progressiven Relaxation eingegangen. Darüber hinaus werden methodisch-didaktische Aspekte erörtert, die sich aus der Arbeit mit Ihren Patienten- und Klientengruppen bzw. Symptombildern ergeben.
Den Schwerpunkt des Kurses bildet die praktische Arbeit.
Zudem absolvieren die Teilnehmer eine Lehrprobe und erhalten dadurch ein zusätzliches Feedback.

Nach Absolvieren dieser Fortbildung, die nach § 20 Abs. 1 SGB V anerkannt ist, sind Sie in der Lage, Kurse in der Progressiven Relaxation zu konzipieren und durchzuführen sowie eine Gruppe anzuleiten.
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung mit der sogenannten „Einweisung in das Konzept“.
Der erworbene Titel „Kursleiter/in Progressive Muskelentspannung“ ist unbegrenzt gültig.

So profitiert der Rücken

Bei diesem Entspannungsverfahren wird durch das bewusste An- und Entspannen bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht.
Ziel der Progressiven Muskelentspannung und der damit zusammenhängenden verbesserten Körperwahrnehmung ist die Senkung der Muskelspannung unter das normale Niveau. Auf diese Weise soll gelernt werden, bewusst eine muskuläre Entspannung herbeizuführen sowie Muskelverspannungen aufzuspüren und zu lockern. Dies kann Rückenschmerzen – vor allem ausgelöst durch Verspannungszustände – lindern. Durch eine bewusstere Körperwahrnehmung können neu auftretende muskuläre Anspannungen schneller bemerkt und ihnen entgegengesteuert werden.

Kursinhalte

•    Grundkenntnisse zum Entspannungstraining und zur Spannungsregulation
•    Theoretische Einordnung der Methode „Progressive Relaxation“ und ihre Wirkungsrichtungen
•    Selbsterfahrung
•    Didaktik und Methodik der Progressiven Relaxation bis zur Fortgeschrittenenstufe
•    Kurzübungen für den Alltag
•    Konzept für einen Präventionskurs über 10 Einheiten

Zielgruppe

Fachleute im Sport- und Bewegungsbereich.
Geeignet auch für Teilnehmer ohne Kenntnisse der Progressiven Relaxation.

Prüfung

Es findet keine Prüfung statt.

Verlängerung Ihrer Rückenschullehrer-Lizenz (KddR)

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie auch zur Verlängerung der Lizenz Rückenschullehrer (KddR) verwenden können.

Gültigkeit

Die Teilnahmebestätigung sowie der damit erworbene „Kursleiter/in Progressive Muskelentspannung“ ist unbegrenzt gültig.

Anerkennung und ZPP

Diese Fortbildung ist nach § 20 Abs. 1 SGB V anerkannt.

Die Teilnahmebestätigung enthält den Hinweis auf die „Einweisung in das Konzept ‚Progressive Muskelentspannung‘”. Dies ist Voraussetzung zur vereinfachten Anmeldung eines Präventionskurses bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP).