Kurstermine
ansehen

Kostenlos Lizenz
verlängern

Mitglied werden
und sparen

So gelingt Ihr
ZPP-Eintrag

  1. Home
  2.  · 
  3. Kurs
  4.  · 06WW24ECBG
Home · Kurstermine · Ergonomiecoaching in der Betrieblichen Gesundheitsförderung (ZPP-zertifiziert)

Ergonomiecoaching in der Betrieblichen Gesundheitsförderung (ZPP-zertifiziert)

Dieser Kurs verfügt über freie Plätze.

Kursnummer:06WW24ECBG
Termin:17.06.2024 - 18.06.2024
Uhrzeit Tag 1:09.00 - 18.00 Uhr
Uhrzeit Tag 2:09.00 - 16.00 Uhr
Gebühr: 275 € (240 € für Mitglieder)
Veranstaltungsort: Online
(Live Webinar-Plattform)
Bitte beachten Sie: Die exakte Kursadresse sowie die Uhrzeiten können sich ggf. kurzfristig ändern.

Ergonomiecoaching in der Betrieblichen Gesundheitsförderung (ZPP-zertifiziert)

Allgemeine Infos

  • Die Einladung inklusive Zeitplan und weiteren Informationen erhalten Sie ca. drei Wochen vor Kursbeginn per Post.
  • Bei Webinaren versenden wir den Link zur Online-Plattform wenige Tage vor Kursbeginn.
  • Der Kurs umfasst 18 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten.
  • Für den Besuch dieses Kurses können 18 Fortbildungspunkte vergeben werden. Ihre Erteilung erfolgt unter Vorbehalt der Anerkennung durch die Krankenkassen.

Unser Kurs

Mit unserer Fortbildung werden Sie ein kompetenter Partner sowie Coach für Ergonomie im Unternehmen. Sie eignet sich für alle, die sich im Bereich Betriebliche Gesundheitsförderung weiter qualifizieren möchten und zum Ansprechpartner für Firmen und Bildungseinrichtungen sowie zum Partner für Krankenkassen werden wollen.

Maßnahmen zur Rückengesundheit gehören in Unternehmen zu den am häufigsten angebotenen Programmen und werden als das wichtigste Angebot aller Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) bewertet. Ein Unternehmen ist verpflichtet die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen und nachhaltig (präventiv) in die Unternehmenskultur zu implementieren. Die technischen Sicherheitsmaßnahmen zählen hierfür als einfachste Umsetzungsstrategie. In Unternehmen werden aber noch weitere ergonomische bzw. sicherheitsrelevante Gesundheitsschutzinterventionen durchgeführt.

Unser Kurs vermittelt neben den wichtigsten Bausteinen der Verhaltens- und Verhältnisprävention diverse Praxisbeispiele und Modelle zur Durchführung eines Kurses im Setting Arbeitsplatz. Dabei analysieren Sie verschiedene Berufe vom Vielsitzer (z. B. an Bidschirmarbeitsplätzen) angefanngen bis hin zu Berufen mit hohen körperlichen Arbeitsbelastungen (z. B. Handwerk/Bau), monotonen, dauerhaften Belastungen (z. B. langes Stehen oder vorgebeugten Stehen) sowie mit repetitiven Hebe- und Tragevorgängen (Logistik, Pflege).

Sie werden nach der Fortbildung Beratungskompetenz aufweisen sowie fähig sein, Maßnahmen anzuwenden, welche dazu führen sollen, dass Beschäftigte aus betrieblichen Bereichen befähigt werden, ihr Bewegungsverhalten zu verändern und ihre Arbeitsbedingungen zu optimieren. Diese Maßnahmen sollen weiterhin zu einer Stärkung von Problembewusstsein, Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeitsüberzeugung führen und schließlich zu einer erhöhten Arbeitszufriedenheit. Sie werden zum Experten für die Rückengesundheit.

Nach Absolvieren dieser Fortbildung, die nach § 20 Abs. 1 SGB V anerkannt und durch uns bei der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert ist, sind Sie in der Lage, Kurse zu diesem Themenkomplex zu konzipieren und durchzuführen sowie eine Gruppe anzuleiten.

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung mit den Einweisungen in die Konzepte “Ein kräftiger und stabiler Rücken als Basis für körperlich beanspruchende Tätigkeiten” und “Ein kräftiger und stabiler Rücken für Vielsitzer”, die Sie zwecks einer vereinfachten Zertifizierung bei der Zentralen Prüfstelle Prävention nutzen können.

So profitiert der Rücken

Die vielfältigen Übungen, die Ihnen in diesem Kurs vermittelt werden, tragen zur Vorbeugung von Rückenproblemen, die bei verschiedenen Berufen auftreten können, bei und helfen den Mitarbeiter/Innen gesund und fit zu bleiben.

Kursinhalte

  • Einweisung in die ZPP zertifizierte Kurskonzepte (je 8x45min):
    “Ein kräftiger und stabiler Rücken als Basis für körperlich beanspruchende Tätigkeiten” und
    “Ein kräftiger und stabiler Rücken für Vielsitzer”
  • Ergonomiemodelle
  • Planung und Durchführung von BGF-Maßnahmen
  • Verhaltens- und verhältnisorientierte Verfahren zur Vorbeugung von Beschwerden und Reduzierung von Belastungen
  • Betrachtung ausgewählter Arbeitsanforderungen mit hohem körperlichem Einsatz, monotonen, dauerhaften Belastungen sowie repetitiven Hebe- und Tragevorgängen.
  • Regenerations- und Entspannungsverfahren am Arbeitsplatz und Zuhause
  • Ausgleichsübungen am Arbeitsplatz und Zuhause
  • Instrumente zur Beurteilung von Tätigkeiten
  • Screeningverfahren

Zielgruppe

Fachleute im Sport- und Bewegungsbereich.

Prüfung

Es findet keine Prüfung statt.

Verlängerung Ihrer Rückenschullehrer-Lizenz (KddR)

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie auch zur Verlängerung der Lizenz Rückenschullehrer (KddR) verwenden können.

Anerkennung und ZPP

  • Diese Fortbildung ist nach § 20 Abs. 1 SGB V anerkannt.
  • Die Teilnahmebestätigung enthält den Hinweis auf die EInweisung in die Konzepte: “Ein kräftiger und stabiler Rücken als Basis für körperlich beanspruchende Tätigkeiten” und
    “Ein kräftiger und stabiler Rücken für Vielsitzer”. Dies ist Voraussetzung zur vereinfachten Anmeldung eines Präventionskurses bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP).
  • Bitte beachten Sie, dass die ZPP zusätzlich Ihren Berufs- bzw. Studienabschluss prüfen wird, sofern für Sie nicht bereits der Bestandsschutz gilt.

Fortbildungspunkte

Für den Besuch dieses Kurses können 18 Fortbildungspunkte vergeben werden. Ihre Erteilung erfolgt unter Vorbehalt der Anerkennung durch die Krankenkassen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner