Kurstermine
ansehen

Kostenlos Lizenz
verlängern

Mitglied werden
und sparen

So gelingt Ihr
ZPP-Eintrag

  1. Home
  2.  · 
  3. Kurs
  4.  · 10Dr23AT
Home · Kurstermine · Kursleiter/in Autogenes Training (ZPP-zertifiziert)

Kursleiter/in Autogenes Training (ZPP-zertifiziert)

Dieser Kurs verfügt über freie Plätze.

Kursnummer:10Dr23AT
Termin:27.10.2023 - 29.10.2023
Uhrzeit Tag 1:09.00 - 18.00 Uhr
Uhrzeit Tag 2:09.00 - 18.00 Uhr
Uhrzeit Tag 3:09.00 - 18.00 Uhr
Gebühr: 390 € ( 340 € für Mitglieder)
Veranstaltungsort: Dresden
(Weiterbildungsakademie Dresden (WAD), Schulgasse 2, 01067 Dresden)
Bitte beachten Sie: Die exakte Kursadresse sowie die Uhrzeiten können sich ggf. kurzfristig ändern.

Kursleiter/in Autogenes Training (ZPP-zertifiziert)

Allgemeine Infos

  • Die Einladung inklusive Zeitplan und weiteren Informationen erhalten Sie ca. drei Wochen vor Kursbeginn per Post.
  • Bei Webinaren versenden wir den Link zur Online-Plattform wenige Tage vor Kursbeginn.
  • Der Kurs umfasst 15 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten.
  • Für den Besuch dieses Kurses können 15 Fortbildungspunkte vergeben werden. Ihre Erteilung erfolgt unter Vorbehalt der Anerkennung durch die Krankenkassen.

Unser Kurs

Das Autogene Training ist eine klassische, anerkannte und gut belegte Methode zur konzentrativen Selbstentspannung, die sowohl in der Therapie als auch im Rahmen der Rückenschule zur psychologischen Schmerzbehandlung eingesetzt werden kann. Der Übende nutzt dazu seine eigene Vorstellungsfähigkeit von Ruhe, Schwere und Wärme zur Regulation des Eigenzustandes.

Nach Absolvieren dieser Fortbildung, die nach § 20 Abs. 1 SGB V anerkannt und durch uns bei der ZPP zertifiziert ist, sind Sie in der Lage, Personen im Entspannungsverfahren “Autogenes Training” anzuleiten.
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung inklusive der “Einweisung in das Konzept ‘Autogenes Training'”, die Sie zwecks einer vereinfachten Zertifizierung bei der Zentralen Prüfstelle Prävention nutzen können.

So profitiert der Rücken

Das Autogene Training basiert auf dem Prinzip der Autosuggestion, eine Art Selbsthypnose. Dabei versucht man durch Konzentration und Atmung eine Entspannung der Muskulatur herbeizuführen, die als Schwere und Wärme wahrgenommen wird und die zu einer regulierenden Beeinflussung der vegetativen Zentren führt.
So können gerade muskulär bedingte Rückenschmerzen gemildert werden oder verschwinden.
Auch die verstärkte Körperwahrnehmung, die durch regelmäßiges Training geschult wird,  ist hilfreich, um Rückenschmerzen vorzubeugen und zu verringern.

Kursinhalte

  • Einweisung in das Konzept „Autogenes Training“
  • Vermittlung der theoretischen Grundlagen des Autogenen Trainings sowie dessen praktische Durchführung
  • Didaktisch-methodische Fragestellungen
  • Umgang mit kritischen Situationen
  • Selbsterfahrung
  • Lehrprobe

Zielgruppe

Fachleute im Sport- und Bewegungsbereich.

Prüfung

Es findet keine Prüfung statt.

Verlängerung Ihrer Rückenschullehrer-Lizenz (KddR)

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie auch zur Verlängerung der Lizenz Rückenschullehrer (KddR) verwenden können.

Anerkennung und ZPP

  • Diese Fortbildung ist nach § 20 Abs. 1 SGB V anerkannt.
  • Die Teilnahmebestätigung enthält den Hinweis auf die “Einweisung in das Konzept ‚Autogenes Training‘” (10x60Min.). Dies ist Voraussetzung zur vereinfachten Anmeldung eines Präventionskurses bei der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP).
  • Bitte beachten Sie, dass die ZPP zusätzlich Ihren Berufs- bzw. Studienabschluss prüfen wird, sofern für Sie nicht bereits der Bestandsschutz in diesem Handlungsfeld gilt. Gegebenenfalls können von der ZPP dann im Rahmen der Kompetenzprüfung für Methoden zur Stressbewältigung Qualifikations-Nachweise angefordert werden. Weitere informationen erhalten Sie in diesem Pdf auf Seite 88/89.

Fortbildungspunkte

Für den Besuch dieses Kurses können 32 Fortbildungspunkte vergeben werden. Ihre Erteilung erfolgt unter Vorbehalt der Anerkennung durch die Krankenkassen.