logo

So gelingt Ihre Zertifizierung bei der ZPP

Die Teilnehmer unserer ZPP-zertifizierten Kurse profitieren von einem stark vereinfachten Anmeldeverfahren bei der ZPP: Sie können unsere bei der ZPP hinterlegten Konzepte und Stundenbilder nutzen. Was dabei zu beachten ist, lesen Sie im Folgenden.

Folgende unserer Kurskonzepte sind bislang bei der ZPP zertifiziert:

  • Die Neue Rückenschule (Lizenz Rückenschullehrer KddR)
  • Rückengesundheit Kinder (Lizenz)
  • Kursleiter/in Autogenes Training
  • Kursleiter/in Aquatraining
  • Kursleiter/in Beckenbodentraining
  • Kursleiter/in Coretraining
  • Kursleiter/in Faszientraining
  • Kursleiter/in Functional Training
  • Kursleiter/in Funktionelles Zirkeltraining
  • Kursleiter/in Herz-Kreislauf-Training
  • Kursleiter/in Progressive Muskelentspannung
  • Kursleiter/in Rückentraining
  • Kursleiter/in Sturzprävention und Sturzprophylaxe
  • Vom Walken zum Nordic Walking
  • Kursleiter/in Wirbelsäulengymnastik

Hier finden Sie unser Kursangebot. Die entsprechenden Kurse sind mit dem Vermerk "ZPP" gekennzeichnet.

Was ist die ZPP?

Die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifiziert Präventionskurse nach § 20 Abs. 1 SGB V und vergibt bei erfolgreicher Prüfung ihr Prüfsiegel „Deutscher Standard Prävention“. Damit können die Kursteilnehmer bei ihren Krankenkassen eine (Teil-) Rückerstattung der Gebühr beantragen.

Frühere Kursteilnehmer: Fehlende "Einweisung in das Programm"

Oft teilen uns ehemalige Kursteilnehmer mit, dass die ZPP eine fehlende "Einweisung in das Programm" in älteren Teilnahmebestätigungen oder der Lizenz Rückenschullehrer (KddR) bemängelt. Bitte wenden Sie sich mit Angabe des Kurses und Ihrer aktuellen Adresse per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir prüfen Ihre Anfrage dann baldmöglichst.

Stark vereinfachte Anmeldung Ihrer Präventionsmaßnahmen bei der ZPP

Für die Anmeldung Ihrer Präventionsmaßnahmen wählen Sie auf der Webseite der ZPP zunächst das von uns dort hinterlegte Konzept aus. Durch dieses Vorgehen entfällt für Sie die Notwendigkeit, ein eigenes Konzept und eigene Stundenbilder zu erstellen.
Bitte achten Sie darauf, dass Sie das "Forum Gesunder Rücken" als Konzeptanbieter auswählen (und nicht die KddR). Dies gilt auch für die Ausbildung zum KddR-Rückenschullehrer. Es handelt sich bei unserer Lizenz zwar ebenfalls um eine KddR-Lizenz, aber der Anbieter des Kurses, an dem Sie teilgenommen haben, waren wir, das Forum Gesunder Rücken, und nicht die KddR.

Welchen Kurs möchten Sie zertifizieren lassen?

Je nachdem, welche Art von Kurs Sie bei der ZPP zertifizieren lassen möchten, bieten sich Ihnen zwei Möglichkeiten:

  • Sie möchten den durch uns bei der ZPP zertifizierten Lizenz-Rückenschullehrerkurs anerkennen lassen und anbieten.
    Möglichkeit 1) Ihre Kursteilnahme liegt länger zurück als Juni 2019. Dann benötigen Sie für die Zertifizierung Ihres Kurses
    bei der ZPP neben Ihrer gültigen Lizenzverlängerung auch eine nachträgliche Einweisung. Letztere können Sie hier beantragen: Rezertifizierung.
    Diese nachträgliche Einweisung benötigen Sie auch dann, wenn Sie die Neue Rückenschule zum ersten Mal bei der ZPP zertifizieren möchten.
    Wenn Ihnen diese Dokumente vorliegen, laden Sie die letzte Lizenzverlängerung an der Stelle "Zusatzquaifikation" hoch und die nachträgliche Einweisung an der Stelle "Einweisung".
    Möglichkeit 2) Wenn Sie Ihren Kurs Rückenschullehrer/in ab Juni 2019 absolviert haben, laden Sie neben Ihrer Berufsurkunde (Grundqualifikation) auch Ihre Lizenz Rückenschullehrer/in (Zusatzqualifikation und "Einweisung") bei der ZPP hoch. Die "Einweisung ins Konzept" ist auf der Lizenz enthalten.
  • Sie möchten einen durch uns bei der ZPP zertifizierten anderen Kurs neu anerkennen lassen und anbieten.
    Laden Sie neben Ihrer Berufsurkunde (Grundqualifikation) auch die entsprechende Teilnahmebestätigung (Zusatzqualifikation und "Einweisung") bei der ZPP hoch. Die "Einweisung ins Konzept" ist auf der durch das Forum ausgestellten Teilnahmebestätigung enthalten.
    Sollte Ihnen die ZPP mitteilen, dass Sie eine aktuelle Einweisung benötigen, können Sie dies hier beantragen: Rezertifizierung. Wir prüfen Ihren Antrag dann baldmöglichst.

Achtung! Für beide Fällle gilt: Laden Sie NICHT die auf unserer Webseite bereitgestellten Materialien (Stundenbilder und Konzepte) hoch, zu denen Sie nach Absolvieren des jeweiligen Kurses Zugriff erhalten. Dies würde zur Ablehnung durch die ZPP führen.

Das genaue Vorgehen erklären wir Ihnen nachfolgend.

Anleitung zur Anmeldung Ihrer Präventionsmaßnahmen bei der ZPP

  1. Loggen Sie sich auf der ZPP-Homepage mit Ihren Zugangsdaten ein, wenn Sie sich dort bereits registriert haben oder registrieren Sie sich als neuer Nutzer, wenn Sie noch über keinen ZPP-Zugang verfügen.

  2. Klicken Sie auf "Weiter zur Eingabe und Verwaltung Ihrer Kurse". Klicken Sie auf "Kurs hinzufügen".

  3. Entscheiden Sie sich im folgenden Fenster für die Option:"Möchten Sie einen Kurs auf Basis eines Konzeptes erstellen?"

    ZPP

  4. Wählen Sie in der Liste, die Ihnen angezeigt wird, oben als "Konzeptanbieter" das Forum Gesunder Rücken aus. Sie können dann die gewünschte Präventionsmaßnahme auswählen.

    ZPP3

  5. Anschließend können Sie einige individuelle Daten eintragen sowie Ihre Grundqualifikation und die in unserem Kurs erhaltene Bescheinigung (mit dem Vermerk "Einweisung in das Programm") hochladen.
    Noch einmal der Hinweis: Laden Sie an dieser Stelle NICHT zusätzlich die auf unserer Webseite bereitgestellten Materialien hoch (Stundenbilder und Konzepte), zu denen Sie nach Absolvieren des jeweiligen Kurses Zugriff erhalten. Dies würde zur Ablehnung durch die ZPP führen.